Scheinwerfer - Reinigungs- Anlage = SRA

Fragen zur Elektrik, Radio und Navigation

Moderatoren: mfl, Robschi, mchen

Re: Scheinwerfer - Reinigungs- Anlage = SRA

Beitragvon AndreasHannover » Di 14 Jun, 2011 10:40

Moin,

galu hat geschrieben:würde sich wahrscheinlich auch nicht lohnen. Eventuell kann ein spezialisierter Elektrobetrieb den alten Motor überholen ....


Der Motor wird das geringste Problem sein, vermute ich. Die ganze Schaltermimik da drin ist ein Albtraum, und der Preis ist soviel ich weiss mittlerweile im Bereich von Gebrauchtwagen mit mindestens einem Jahr TÜV angelangt.

Gruß

Andreas
AndreasHannover
 
Beiträge: 507
Registriert: Di 17 Aug, 2010 18:49

Re: Scheinwerfer - Reinigungs- Anlage = SRA

Beitragvon SBCL » Mo 10 Feb, 2020 15:09

Hallo zusammen,
nachdem ja wohl viele Jahre nichts mehr zum Thema Scheinwerferreinigungsanlage geschrieben wurde will ich mich nun einklinken.
Bei unserem R129 Mopf 2 ex USA standen die Wischer immer mal irgendwo auf den Scheinwerfern. War uns länger egal. Ab und an gingen sie auch wieder zurück.
Aber letzte Woche war es dann so, dass die Waschpumpe bei Licht an auf Dauerlauf war. Wischer hochkant. Licht aus = Pumpe aus. Licht an = Pumpe an. Also erst einmal den Stecker von der Pumpe gezogen und gut war´s. Könnte man so lassen hat mir aber keine Ruhe gelassen. Geht nicht gibt´s nicht.
Dann hier im Forum alles gelsen was da so schon vor vielen Jahren geschrieben wurde. Dann den rechten Motor mit Hilfe der WIS, der ja auch den linken ansteuert, ausgebaut und den hinteren Deckel vorsichtig ausgeklipst. Bei dem harten Plastik gar nicht sio einfach. Ging aber ohne jede Zerstörung der Nasen etc.
Wie geschrieben sieht man dann den Motor und viel gefettetes Gestänge und Zahnräder. Das lief alles einwandfrei. Also alles wieder zusammengesteckt. Kein Hexenwerk und man kann nichts falsch machen. Egal wie die Stellung der Zahnräder und der Zahnstange ist!!
Dann 12V direkt an den Motor gelegt. Man kommt an die beiden Kontakte schwer dran. Und siehe da er läuft und alles bewegt sich. Läuft so lange wie man Spannung anlegt. Dann den Schaltplan 83-3.02 (hatte auch schon jemand hier eingestellt) studiert und mich an einen alten Hinweis im Forum erinnert: Der Motor hat eine Thermosicherung in Form eines 10x10mm und 1mm dicken Plättchens. Ist direkt neben dem Motor zwischen zwei Kupferbleche mit Wellen hochkant eingeklemmt. Kann man kaum sehen wenn man es nicht weis. Alles dunkel und schwarz. Aber es ist da!!! Habe wie schon von jemandem geschrieben einfach eine Unterlegscheibe eingesetzt und dann den 4-fach-Stecker wie folgt nach Schaltplan mit 12V belegt:
- Braun mit Minus
- Blau mit Plus
- Dann kurz Schwarz und Rot mit einem Kabel durch Antippen verbunden. Das simuliert am Kombischalter durch Drücken die Betätigung der Wischwasserpumpen. Und siehe da der Motor läuft mit der Mimik 2x durch. Das lässt sich durch das Antippen beliebig wiederholen.
Währen des Durchlaufs bekommt Blau 12V für die Wischwasserpumpe der SRA.
Also wäre das alles erst einmal geklärt. Mit dem Plättchen läuft der Motor nur ganz kurz an! Das ist bei mir der Übeltäter.
Nun aber die Frage wo bekommt man dieses kleine Thermosicherungsplättchen her? Jemand eine Idee? Bin nicht fündig geworden.

Bin auf Tipps gespannt.

Gruß aus Frankfurt
Stephan
SBCL
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 26 Mär, 2019 14:30
Wohnort: Bad Soden

Re: Scheinwerfer - Reinigungs- Anlage = SRA

Beitragvon MB12 » So 16 Feb, 2020 19:35

Bester Stephan,

evtl. ist das eine heiße Spur....

https://www.pollin.de/p/smd-pptc-sicherung-rueckstellend-littelfuse-polyswitch-minismdc260f-260763?&gclid=EAIaIQobChMIypSnsM3W5wIVw-J3Ch3pnQa8EAQYAyABEgKRhfD_BwE

Ich kam deshalb auf die Idee.

Nachfolgend ein Zitat aus einem Saab-Forum.
Zitatanfang
"Ich musste außer der Reinigung des Kollektors mit feinem Schmirgelpapier auch den Kaltleiter tauschen (http://www.pollin.de/shop/dt/NTgzOT...D ... witch.html). Der sorgt dafür, dass der Motor bei eingefrorener Welle im Winter nicht durchbrennt. Vorher hatte ich das gleiche Fehlerbild. Der linke Wischer blieb immer an irgendeiner beliebigen Stelle stehen. Jetzt laufen beide wieder synchron und bis zur Endstellung.
Ich kann schmerzhaft bestätigen, dass die Blechzungen vom Motor schwer aufzubiegen sind." Zitatende

Ich hoffe Du wirst Positives berichten.
Auch im Namen des blauen Doppelsechsers grüßt Jörg
http://www.129sl-forum.de/viewtopic.php?f=43&t=20492
...F108997
Benutzeravatar
MB12
 
Beiträge: 84
Registriert: So 28 Jan, 2018 18:34
Wohnort: Kalkar

Re: Scheinwerfer - Reinigungs- Anlage = SRA

Beitragvon SBCL » Sa 22 Feb, 2020 13:36

Hallo Jörg,

danke für den Tipp.
Diese Art von PTCs hatte ich bei Conrad auch gesehen. War mir aber nicht sicher ob die zwischen die Kontakte passen etc.
Ich habe mir dann beim Conrad einen runden PTC mit 10mm Durchmesser und 2 Lötbeinchen mitgenommen. Habe ein Beinchen zu jeder Seite auf das runde Plättchen gebogen und zwischen die Kontakte gesteckt. Und siehe da es geht einwandfrei.
Habe den Motor aber noch nicht wieder zusammengebaut da ich auf Verdacht und Test für 35€ noch einen "neuen" Motor von einem W126 gekauft hatte > A 126 820 86 42. Gehört zu einem US-560SEC.
Habe ihn mit Strom belegt und er macht genau die zwei Wischbewegungen mit ~ 90°. Nur der Halter und die Antriebswelle sind anders. Also den Deckel auf und die Antreibswelle raus und in den Motor vom 129 rein. Passt. Deckel drauf und getestet: Geht. Dann den Halter gewechselt und ins Auto gebaut und angeschlossen. Wischwasserknopf betätigt und siehe da der linke Wischer steht nun auch wieder richtig.
Also den rechten richtig eingebaut und den Scheinwerfer und Blinker montiert. Dann den Wischerarm.
Alles perfekt.
Nun hhabe ich so einen neuen Wischermotor. Halt rechts mit einer 126-Teilenummer.
Man könnte natürlich auch einfach des PTC-Plättchen wechseln. Dann spart man sich das Umbauen des Halters und der Antriebsachse.
Das könnte also für einen Bastler eine Reparaturlösung sein.
Ich habe noch nicht bei meinem Freundlichen gefragt ob der o.g. Motor lieferbar ist und zu welchem Preis. Aber bei z.B. dem MB Autohaus Dröge ist er mit 27,04€ plus Versand im Warenkorb abzulegen.

Soweit mein Stand und die Möglichkeiten. Werde es beim nächsten RT60-Stammtisch mal den Mitgliedern vorstellen.

Gruß und ein schönes Wochenende
Stephan
SBCL
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 26 Mär, 2019 14:30
Wohnort: Bad Soden

Re: Scheinwerfer - Reinigungs- Anlage = SRA

Beitragvon SBCL » Sa 14 Mär, 2020 20:48

Ergänzung zu meinen letzten Ausführungen:

Also dass mit einem Motor vom 126 mit dem Halter des 129 klappt. Aber auch wenn es ein Rechter war lief er falsch herum, d.h. rechtsrum runter über die Stoßstange. Das gibt´s doch nicht. Dann überlegt, wieder ausgebaut und Deckel ab. Je nach dem wo die Zahnstange im Exzenter eingesteckt ist bestimmt die Drehrichtung. Ich habe also das obere große Zahnrad abgehoben und um 180 Grad verdreht eingesetzt. Und nun zieht im Anlauf die Zahnstange. Vorher hat sie eben gedrückt.
Deckel drauf und eingebaut. Nun ist es in Ordnung.
Leider war dann doch auch der linke Motor kaputt. Hier habe ich als Test nach Demontage und Entfernen des Deckels an Stelle des kaputten 10x10mm PTC das im vorherigen Beitrag für 60Cent bei Conrad gekauften PTC eingebaut. Geht und hält.
Alles wieder eingebaut und gut ist.

Ich hoffe ich kann mit meinen Ausführungen und Hinweisen dem ein oder anderen Bastler helfen. Sonst melden.

Gruß aus Frankfurt
Stephan
SBCL
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 26 Mär, 2019 14:30
Wohnort: Bad Soden

Re: Scheinwerfer - Reinigungs- Anlage = SRA

Beitragvon Schlorenz » Fr 16 Okt, 2020 18:44

im voraus Entschuldigung, dass ich einen älteren thread wieder rauskrame, aber ich habe wirklich viel gesucht und keine Lösung meines Problems gefunden.

Bereits zum zweiten Male bleibt mein linker Wischer der SRA irgendwo stehen. Soweit, so gewöhnlich. Bei mir steht aber die Welle des Wischers einige Zentimeter nach vorne raus. Mal bewegt er sich mit, mal nicht. Das letzte Mal war der Spuk einfach irgendwann vorbei, wie durch Zauberhand zog die Welle sich zurück und der Wischer arbeitete normal.

Hat jemand eine Idee?

Danke für Eure Tips im voraus und Grüße
Schlorenz
 
Beiträge: 380
Registriert: So 02 Nov, 2014 17:40

Re: Scheinwerfer - Reinigungs- Anlage = SRA

Beitragvon sl 600 » Fr 16 Okt, 2020 19:07

Schlorenz hat geschrieben:im voraus Entschuldigung, dass ich einen älteren thread wieder rauskrame, aber ich habe wirklich viel gesucht und keine Lösung meines Problems gefunden.

Bereits zum zweiten Male bleibt mein linker Wischer der SRA irgendwo stehen. Soweit, so gewöhnlich. Bei mir steht aber die Welle des Wischers einige Zentimeter nach vorne raus. Mal bewegt er sich mit, mal nicht. Das letzte Mal war der Spuk einfach irgendwann vorbei, wie durch Zauberhand zog die Welle sich zurück und der Wischer arbeitete normal.

Hat jemand eine Idee?

Danke für Eure Tips im voraus und Grüße


Dann springt die Welle mit ihrem Ritzel aus dem Innenleben des Motorantrieb raus !
Gruß Luis
BildBildBildBildBildBild




Bild
Benutzeravatar
sl 600
Site Admin
 
Beiträge: 9136
Registriert: Sa 13 Mai, 2006 21:03
Wohnort: Duisburg

Re: Scheinwerfer - Reinigungs- Anlage = SRA

Beitragvon cruiser_Dirk » Fr 16 Okt, 2020 19:43

Von einem meiner beiden US-Reimporte müsste ich übrigens auch noch ein oder zwei solcher SRAs rumliegen haben :-)
Beste Grüße aus dem Südsauerland / Siegerland sendet
Dirk
der letzte echte Mercedes ist längst gebaut
Benutzeravatar
cruiser_Dirk
 
Beiträge: 3069
Registriert: Do 07 Aug, 2008 09:21
Wohnort: 57482 Wenden

Re: Scheinwerfer - Reinigungs- Anlage = SRA

Beitragvon Schlorenz » Fr 16 Okt, 2020 22:42

sl 600 hat geschrieben:
Dann springt die Welle mit ihrem Ritzel aus dem Innenleben des Motorantrieb raus !
Gruß Luis


und das bedeutet? Kann man da Abhilfe schaffen, ohne den Motor zu tauschen? Bin für Tips dankbar
Schlorenz
 
Beiträge: 380
Registriert: So 02 Nov, 2014 17:40

Re: Scheinwerfer - Reinigungs- Anlage = SRA

Beitragvon Krish » Sa 17 Okt, 2020 23:41

SBCL hat geschrieben:Hallo Jörg,

danke für den Tipp.
Diese Art von PTCs hatte ich bei Conrad auch gesehen. War mir aber nicht sicher ob die zwischen die Kontakte passen etc.
Ich habe mir dann beim Conrad einen runden PTC mit 10mm Durchmesser und 2 Lötbeinchen mitgenommen. Habe ein Beinchen zu jeder Seite auf das runde Plättchen gebogen und zwischen die Kontakte gesteckt. Und siehe da es geht einwandfrei.

Hallo Stephan, ich habe das gleiche Problem bei meiner SRA. Weißt du wieviel Ohm der PCT haben sollte?
Danke und beste Grüße
Krish
Krish
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 04 Dez, 2019 21:48
Wohnort: Köln

Vorherige

Zurück zu Elektrik, Radio und Navigation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kirsmicher und 61 Gäste