Fußraumdüsen und Mitteldüsen ohne Luftaustritt

Alle Fragen zu Heizung, Lüftung und Klima

Moderatoren: mfl, Robschi, mchen

Re: Fußraumdüsen und Mitteldüsen ohne Luftaustritt

Beitragvon Haraldo » So 09 Aug, 2020 14:59

Bei mir hatte ich mit Bremsenreiniger die ölvernebelten Teile am Ansaugtrakt abgesprüht.
Das was sicher auch der Grund dass sich der Kunststoffschlauch vom Anschluss gelöst hatte.
Fand den Schlauch auch nicht gerade lang, reicht gerade, aber ich denke die Konstrukteure haben sich was dabei gedacht.
Wenn der Schlauch länger wäre, würde der mehr durchhängen und sich evtl. durch die Fahrbewegungen schneller vom Anschluss lösen.
Habe das einfach wieder aufgesteckt und gut ist.
Wenn ähnlichen Probleme wiederkommen ist das der erste Punkt wo ich nachsehen werden.

Grüße
Harald
SL 280 1997 smaragdschwarz
Benutzeravatar
Haraldo
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 10 Jun, 2019 14:13
Wohnort: 67688 Rodenbach b. Kaisersslautern

Re: Fußraumdüsen und Mitteldüsen ohne Luftaustritt

Beitragvon HPX » Mo 25 Jan, 2021 10:58

Ich hänge mich hier mal ran, weil ich auch (vielleicht) ein Problem mit den mittleren Düsen habe. Ich habe die Luftdusche ausgebaut, weil ein Verstellknopf abgefallen ist. dabei ist mir aufgefallen, dass (bei Zündung an, Motor aus) die Klappe geschlossen bleibt. Ich habe, dann aufgrund dieses Threads hier, den Igel und die Leitungen überprüft und siehe da der Igel hatte einen Riß. der ist jetzt getauscht aber die Klappe bleibt zu. So jetzt meine Fragen an die Experten:
Bewegt sich die Klappe überhaupt, wenn nur die Zündung an ist oder muß der Motor zusätzlich laufen und Unterdruck liefern? Weil der SL ja noch im Winterschlaf ist, habe ich den Motor nicht gestartet und alles nur bei Zündung "ein" getestet.

Grüße
Heiko
HPX
 
Beiträge: 49
Registriert: Fr 08 Jun, 2018 11:21
Wohnort: Baden

Re: Fußraumdüsen und Mitteldüsen ohne Luftaustritt

Beitragvon NUSL85 » Mo 25 Jan, 2021 11:13

Zu allererst ist es ja so, dass du die Zündung anmachst. Je nach dem, wenn das Radio und Gebläse aus ist, hört man die Pumpe so 3, 4 mal Pumpen.Wenn der Moptor aus ist, und du an der Heizungsanlage etwas bedienen möchtest, oder einstellen möchtest, dann sorgt die ZV Pumpe, die ihren Ort im Kofferraum hinten rechts, hinter der Seitenverkleidung oberhalb der Batterie hat dafür, dass das Heizungssystem mit Unterdruck versorgt wird. Dies wird jedoch nur gemacht, so eiss ich es zumindest, wenn das Gebläse an ist.
Ist das Gebläse aus, wird auch nichts verstellt. Probier das mal.
Mit freundlichen Grüßen Tobias



WDB1290661F001248
Benutzeravatar
NUSL85
 
Beiträge: 1173
Registriert: Fr 28 Jan, 2011 12:38
Wohnort: Bellenberg

Re: Fußraumdüsen und Mitteldüsen ohne Luftaustritt

Beitragvon Haraldo » Mo 25 Jan, 2021 13:05

HPX hat geschrieben:Ich hänge mich hier mal ran, weil ich auch (vielleicht) ein Problem mit den mittleren Düsen habe. Ich habe die Luftdusche ausgebaut, weil ein Verstellknopf abgefallen ist. dabei ist mir aufgefallen, dass (bei Zündung an, Motor aus) die Klappe geschlossen bleibt. Ich habe, dann aufgrund dieses Threads hier, den Igel und die Leitungen überprüft und siehe da der Igel hatte einen Riß. der ist jetzt getauscht aber die Klappe bleibt zu. So jetzt meine Fragen an die Experten:
Bewegt sich die Klappe überhaupt, wenn nur die Zündung an ist oder muß der Motor zusätzlich laufen und Unterdruck liefern? Weil der SL ja noch im Winterschlaf ist, habe ich den Motor nicht gestartet und alles nur bei Zündung "ein" getestet.

Grüße
Heiko


Hallo Heiko,
hast Du den dünnen Unterdruckschlauch am Ansaugtrack kontrolliert ob der noch aufgesteckt ist?
Die Bebilderung kannst Du auf meinem Thread zu diesem Thema vom 06.08.2020 sehen.
Nach meiner Logik funktioniert der Unterdruck hier in Verbindung mit dem laufenden Motor, sonst wäre der Unterdruckschlauch ja da auch nicht am Ansaugrohr angeschlossen.
In Verbindung mit einem neuen Igel, meiner hatte auch den "bekannten" Riss, funktionieren die Klappen wieder einwandfrei.
Bin auch nicht der professionelle Schrauber, aber das war mein Erlebnis mit der ausgefallenen Klappenfunktion der Luftdusche der Mittelausströmer und im Fußraum.

Grüße
Harald
SL 280 1997 smaragdschwarz
Benutzeravatar
Haraldo
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 10 Jun, 2019 14:13
Wohnort: 67688 Rodenbach b. Kaisersslautern

Re: Fußraumdüsen und Mitteldüsen ohne Luftaustritt

Beitragvon HPX » Mo 25 Jan, 2021 14:10

Danke für die Hinweise.

NUSL85: Dies wird jedoch nur gemacht, so eiss ich es zumindest, wenn das Gebläse an ist.
Ist das Gebläse aus, wird auch nichts verstellt. Probier das mal.

Habe ich gemacht. Auch die rote und blaue taste gedrückt. Das hat aber nichts geändert.

Haraldo: hast Du den dünnen Unterdruckschlauch am Ansaugtrack kontrolliert ob der noch aufgesteckt ist?

Ja ist vorhanden.

Haraldo: Nach meiner Logik funktioniert der Unterdruck hier in Verbindung mit dem laufenden Motor, sonst wäre der Unterdruckschlauch ja da auch nicht am Ansaugrohr angeschlossen.

Ich denke da hast du Recht. Das erscheint mir auch sehr logisch. Ich war/bin irritiert, weil ich mich nicht mehr erinnern kann, ob die mittlere Düse ohne Motorunterstützung Luft gepustet hat und dann habe ich bei einer kurzen Internetrecherche sowohl Aussagen gefunden, dass es nur mit Motorunterstützung funktioniert als auch, dass es auch ohne gehen sollte.
Jedenfalls erscheint mir deine Erklärung plausibel und ich gehe mal davon aus, dass nach dem Igel tausch alles wieder OK ist.
Grüße
Heiko
HPX
 
Beiträge: 49
Registriert: Fr 08 Jun, 2018 11:21
Wohnort: Baden

Re: Fußraumdüsen und Mitteldüsen ohne Luftaustritt

Beitragvon NUSL85 » Mo 25 Jan, 2021 14:53

Du musst ja auch nicht rot oder blau drücken, sondern den Drehpoti unter der Luftdusche auf machen. Und Gebläse an, dann sollte sich die ZV pumpe bemerkbar machen. Das ganze funktioniert auch wenn der Motor nicht läuft. Dafür ist eben die ZV Pumpe da. Voruasetzung ist, dass das Unterdrucksystem dicht ist. nicht nur die graue Leitung zum Motor, sondern auch andere Verbraucher, wie leuchtweitenregulierung usw.
Mit freundlichen Grüßen Tobias



WDB1290661F001248
Benutzeravatar
NUSL85
 
Beiträge: 1173
Registriert: Fr 28 Jan, 2011 12:38
Wohnort: Bellenberg

Re: Fußraumdüsen und Mitteldüsen ohne Luftaustritt

Beitragvon HPX » Mo 25 Jan, 2021 20:05

Das wäre dann der Klassiker, wenn die Luftdusche geschlossen ist :p . Soweit habe ich alles aber nochmal durchgecheckt.

Es bleibt jetzt nur noch die Frage, ob es normal ist, dass die Klappe sich nur bewegt, wenn der Motor läuft. Dann wäre bei mir alles in Ordnung. Oder muß das auch gehen, wenn nur die ZV pumpe läuft. dann hätte ich noch ein weiteres Leck zu finden. Wobei die LWR m.E. ausscheidet, weil ich Xenon habe. Ich glaube die verstellen elektrisch.


Heiko
HPX
 
Beiträge: 49
Registriert: Fr 08 Jun, 2018 11:21
Wohnort: Baden

Re: Fußraumdüsen und Mitteldüsen ohne Luftaustritt

Beitragvon NUSL85 » Mo 25 Jan, 2021 21:24

bei Xenon geht es elektrisch ja.
Also ich kann nur von mienem 89er sprechen. die Klappen, egal was wie oder wo, verstellt sich auch, wenn nur Zündung an ist, und das Kraftwerk vorne sich nicht dreht.
Mit freundlichen Grüßen Tobias



WDB1290661F001248
Benutzeravatar
NUSL85
 
Beiträge: 1173
Registriert: Fr 28 Jan, 2011 12:38
Wohnort: Bellenberg

Re: Fußraumdüsen und Mitteldüsen ohne Luftaustritt

Beitragvon HPX » Mo 25 Jan, 2021 22:48

Danke, das hilft mir weiter. Ich hab's befürchtet, dass das so funktionieren muss. Dann werde ich mich mal auf Lecksuche begeben. Evtl. ist die Ventilleiste noch ein Kandidat. Wenigstens wird es mir nicht langweilig bis zum Saisonstart.
Heiko
HPX
 
Beiträge: 49
Registriert: Fr 08 Jun, 2018 11:21
Wohnort: Baden

Re: Fußraumdüsen und Mitteldüsen ohne Luftaustritt

Beitragvon masterplan68 » Di 26 Jan, 2021 10:01

Die Ventilleiste ist meist der Kandidat.

An Ihr ist auch der Unterdruckbehälter hinter dem rechten Kotflügel angeschlossen, wenn der kein Druck halten kann ( unterdruck) dann ist auch keine Verstellung der Düsen, die über eine Unterdruckverteilerleiste geht, im rechten BF Füßraum möglich.

Bei stehenden Motor wo kein UD aufgebaut werden kann kommt der UD aus dem Druckspeicher. Absolute Dichtkeit vorrausgesetzt.

Meist Platzen die 2 Häften des "Unterdruckigels" auseinander .
BildBildBild
Benutzeravatar
masterplan68
 
Beiträge: 223
Registriert: So 05 Okt, 2014 16:27
Wohnort: 73 Esslingen

Re: Fußraumdüsen und Mitteldüsen ohne Luftaustritt

Beitragvon HPX » So 31 Jan, 2021 23:10

Problem gelöst. Wenn auch anders als gedacht. Es ging ja darum dass, nachdem ich den Igel im Motorrad getauscht hatte, die Klappen bei Zündung ein und Motor aus immer noch keinen Mucks machten.
Da bei anderen, wie z.B. NUSL85, das so funktioniert, bin ich davon ausgegangen, dass ich noch eine weitere Undichtigkeit im System habe. Mich hat dann aber irritiert, dass am Igel zwar zwei rot-graue Schläuche zum Vorratsbehälter unterm Kotflügel gehen aber keiner zur ZV-Pumpe. Ein tieferer Blick in die 129er CD hat dann die Erleuchtung gebracht.

Bei den alten vier Gang AT-Getrieben wurde der Programm-Wahlschalter über den Igel mit Unterdruck versorgt. Der Vorratsbehälter selbst hat auch zwei getrennte Kammern.
Eine für die Klima Klappen Steuerung und eine für den Getriebewahlschalter.
Bei dem elektronisch gesteuerten fünf Gang AT-Getriebe wird der Unterdruck für den Wahlschalter nicht mehr benötigt. Man hat sich dann wohl irgendwann entschlossen, die zweite, jetzt ungenutzte, Kammer des Vorratsbehälter mit dem Eingang im Igel zu verbinden, an dem bislang die ZV Pumpe angeschlossen war. Die Verbindung von der ZV Pumpe zu den Lüftungsklappen ist damit entfallen. Ist auch im EPC ab 0/97 zu sehen. Hat bestimmt ein paar Cent gespart.....

Das heißt in meinem Fall, wie für alle ab 06/97, dass sich die Vorratsbehälter durch den Tausch des Igels entleert hatten und mangels Verbindung zur ZV Pumpe ohne Motorlauf auch nichts funktioniert bis die Behälter wieder mit Unterdruck versorgt sind. Die 5-Gang AT gab es ja schon vor diesem datum. Wi bei denen die Bergung aussah weiß ich natürlich nicht

Ich habe dann die einzelnen Stränge mit Unterdruckpumpe und Manometer durchgemessen und siehe da, alles dicht. Ich kann diese Methode nur empfehlen. Die Unterdruckpumpe gibt es als Bremsentlüftungspumpe für unter 15 Euro in der Bucht. Das Manometer zeigt wahrscheinlich irgendwas an, aber darauf kommt's nicht an, nur auf den Druckanstieg. Man kann damit in kürzester Zeit alle Stränge durchprüfen ohne etwas zu zerlegen.
Danke nochmal für all die Tipps.

Schönen Sonntag
Heiko
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
HPX
 
Beiträge: 49
Registriert: Fr 08 Jun, 2018 11:21
Wohnort: Baden

Vorherige

Zurück zu Heizung - Lüftung - Klima

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 40 Gäste