Oldie Fans das Original

Dämmmatte Motorhaube verkleben

Lack / Lederpflege, Rostvorsorge & weitere Pflegetipps

Moderatoren: mfl, Robschi, mchen

Re: Dämmmatte Motorhaube verkleben

Beitragvon biker750 » Sa 14 Mär, 2020 12:10

Ups, sorry, vergessen, wird umgehend nachgeholt

Gruß
Heinz
300SL Bj 1992
Motorräder, alte OHC Vierzylinder von HONDA
CB 750 Four K4 Bj 1974
CB 750 Four K6 Bj 1976
CB 750 F2 Bj 1978 Umbau mit Einarmschwinge
modernere Modelle:
CB 1300 X4 Muscle Bike Bj 1998
CBF 1000 Bj 2006
US Cars:
Dodge RAM PU 5.7 L HEMI Bj 2004
biker750
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 18 Sep, 2019 23:22

Re: Dämmmatte Motorhaube verkleben

Beitragvon 500SL_Tom » So 19 Apr, 2020 12:02

Hallo zusammen,

nach den hier gemachten Erfahrungen - wie viel Pattex oder Teroson wird denn ca. benötigt? Reicht die 650g Dose?

Bei mir war die Matte auch nicht vollflächig mit dem OEM Kleber verklebt, was mich etwas wundert, da bei vielen anderen Mercedes dies aber der Fall war. :???: Na ja, ich würde es vollflächig machen, damit das erneute Abkratzen mehr Spaß macht in ein paar Jahren. :lachtot:

Teronson SB 2444 geht bis 80°C und kurzfristig auch (bis 1h) 100°C
Pattex Classic dauerhaft 110°C


Besten Gruß,

Tom.
500SL_Tom
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 16 Apr, 2020 15:34

Re: Dämmmatte Motorhaube verkleben

Beitragvon musclepackage » So 19 Apr, 2020 16:56

Hi Tom,

wenn Du beide (Matte und Haube) vollflächig bestreichen willst, dann bist Du mit 1,5 Dosen auf der sicheren Seite. Ist aber nur meine persönliche Meinung, weil Erfahrung. Ich öffne keine Dose, wenn nicht eine zweite in Reserve dahintersteht.

Viele Grüße
Markus
musclepackage
 
Beiträge: 260
Registriert: Fr 18 Sep, 2015 00:10

Re: Dämmmatte Motorhaube verkleben

Beitragvon 500SL_Tom » So 19 Apr, 2020 20:17

Moin Markus,

Besten Dank für die genannte Verbrauchsmenge. :up:

Ich werde dann 2x 650g holen. Im ISP habe ich leider keine Informationen zu der Größe der Originaldose gefunden. :ka:

Und lieber mehr, als am Ende eine Ecke nicht ausreichend verklebt und schon fängt die da an zu hängen....

Noch einmal vielen Dank.


Gruß,

Tom.
500SL_Tom
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 16 Apr, 2020 15:34

Re: Dämmmatte Motorhaube verkleben

Beitragvon Nordmann » Mo 20 Apr, 2020 09:19

Hallo,

das Einkleben einer neuen Matte habe ich auch hinter mir.
Der größte Aufwand bestand darin, die Reste der alten Matte und die Klebereste zu entfernen - das ist ganz wichtig.
Ich habe hitzebeständigen Sprühkleber von Würth genommen - der klebt absolut schnell und fest - die Matte sitzt nach knapp zwei Jahren immer noch stramm an der Haube - eine Dose hat gereicht.
Verklebt habe ich vollflächig - also die Haube besprüht und alles gemäß Anleitung auf der Flasche gemacht. Wichtig - man hat natürlich nur einen Versuch, ich habe also zunächst die Clipse befestigt und dann die Matte angedrückt. Wenn möglich, ist das zu weit sicherlich besser.
Viel Erfolg!
Nordmann
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 20 Jan, 2018 07:32

Re: Dämmmatte Motorhaube verkleben

Beitragvon galu » Mo 20 Apr, 2020 10:13

Moin Wolfgang

war dein 5 Beitrag....also sollte das mit dem Einstellen von Angeboten kein Problem mehr sein. Nur ein freundlicher Hinweis von mir.
(schon wieder :messias2: )

Grüßle Klaus
Ich werde auf GAR KEINEN Fall…!" - "Keks?" - "Okay, ich tu's."
Benutzeravatar
galu
 
Beiträge: 12132
Registriert: Sa 16 Jul, 2005 17:48
Wohnort: 31234 Edemissen bei Peine

Re: Dämmmatte Motorhaube verkleben

Beitragvon wegelej » So 10 Mai, 2020 19:55

Hallo zusammen,

nur zur Info, mein Würth Sprühkleber hält immer noch, nach 8 Jahren, falls jmd. keine Lust auf das gepinsle hat.

Grüße Joachim
wegelej
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 24 Mai, 2010 10:40

Re: Dämmmatte Motorhaube verkleben

Beitragvon DocSnyder » Mo 11 Mai, 2020 14:30

Habe zwei Varianten zum kleben ausgeführt.
Dieses Jahr am roten 89er mit Würth Sprühkleber - hält Bombenfest und ging recht schnell.
Vor 2 Jahren am rauchsilbernen 89er mit K1 Kleber gepinselt - hält immer noch 1A, hat um einiges länger gedauert.
Den K1 Kleber habe ich auch noch für diverse lose Lederteile (Hardtop, Türpappen) verwendet. Kann ich nur empfehlen :up:
Deutschenbora - Grüße vom Mittelpunkt Sachsens sendet
Torsten
Benutzeravatar
DocSnyder
 
Beiträge: 72
Registriert: So 14 Mai, 2017 17:53
Wohnort: 01683 Nossen

Vorherige

Zurück zu Lackpflege, Rostvorsorge, Pflegetipps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 32 Gäste