Oldie Fans das Original

Lenkrad beledern (Airbageinheit)

Veredelung und Interieur - alles kann man ändern....

Moderatoren: mfl, Robschi, mchen

Lenkrad beledern (Airbageinheit)

Beitragvon fiete » So 12 Jun, 2011 18:07

Kennt hier zufällig jemand eine Firma die auch in der Lage ist nicht nur den Lenkradkranz sondern auch die Airbageinheit in der Mitte zu beledern? Der Airbag soll natürlich funktiondfähig bleiben?? :???: :hilfe:
fiete
 
Beiträge: 129
Registriert: Mo 16 Aug, 2010 18:06

Re: Lenkrad beledern (Airbageinheit)

Beitragvon SLowrider » Mo 13 Jun, 2011 10:52

google mal nach Holzdesign Bätz in Coburg. Der macht das.

Gruß
Michael
Benutzeravatar
SLowrider
 
Beiträge: 472
Registriert: Mi 07 Jan, 2009 09:21
Wohnort: OBB

Re: Lenkrad beledern (Airbageinheit)

Beitragvon Peter SL500 » Mi 15 Jun, 2011 14:53

Sollte eigentlich jeder Sattler können , man braucht nur einen Spezialzwirn, der an der Sollbruchstelle vernäht wird.
De gustibus non est disputandum
Benutzeravatar
Peter SL500
 
Beiträge: 267
Registriert: Di 01 Feb, 2011 21:19

Re: Lenkrad beledern (Airbageinheit)

Beitragvon Capoholgi » Mi 15 Jun, 2011 15:26

Können sollte das jeder Sattler, aber darf er das auch?
Als Sattler muss man sich zertifizieren lassen um Airbags mit Leder überziehen zu dürfen, und das lassen sich dann die zertifizierten Sattler auch fürstlich bezahlen. Hier in Köln ist ein Sattler der sich vorher einen Haftungsausschluss unterschreiben lässt, na ob das mal gut geht.
Wenn dann im Fall der Fälle der Sack nicht aufgeht, wird es teuer und man darf sich mit der Versicherung rumschlagen.

Ich habe letztes WE das Lenkrad von Michael (Slowrider) gesehen. Er hat sein Lenkrad neben neuem Leder auch mit handgefertigtem Holz umarbeiten lassen. Ich muss sagen alle Achtung :gott: die Arbeit kann sich sehen lassen. Der Preis war für die Leistung mehr als io.

Gruß Holger
Gruß Holger

Bild
Benutzeravatar
Capoholgi
 
Beiträge: 3635
Registriert: Di 11 Sep, 2007 21:33
Wohnort: bei Bonn

Re: Lenkrad beledern (Airbageinheit)

Beitragvon Peter SL500 » Do 16 Jun, 2011 07:23

Hallo Holger,
Kennst du das Buch "Sorge dich nicht, lebe!" von Dale Carnegie? Man kann natürlich alles verkomplizieren, klar wir sind ja auch im Land der unendlichen Vorschriften und Verbote. Muss man das aber auch? Unser Untergang wird die ewige totdiskutiererei sein. Deshalb gibt's kaum noch Erfinder im Land der Dichter und Denker. Es wird alles unnötig schwer gemacht, somit läuft uns China und Indien den Rang ab. Das fängt im kleinen, wie zb hier an.
Wenn ich die Funktion des Airbags so hinterfrage, lasse ich ihn einfach nicht beledern, fertig. Oder noch besser, ich bleibe zuhause und hoffe, dass kein Flugzeug auf mein haus stürzt...
Also, ein bisschen weniger obrigkeitshörigkeit und Zivilcourage ständen uns ganz gut zu Gesicht ( ich nehme mich da nicht aus) und das leben könnte einfacher sein!
Wenn ich nur noch auf Sicherheit aus bin, Kauf ich mir Nr Versicherung bei der Allianz, da bin ich dann mi Sicherheit abgezockt!
De gustibus non est disputandum
Benutzeravatar
Peter SL500
 
Beiträge: 267
Registriert: Di 01 Feb, 2011 21:19

Re: Lenkrad beledern (Airbageinheit)

Beitragvon V12Roadster » Do 16 Jun, 2011 07:47

Manchmal werden in Ebay neue Original-Airbags mit Leder, Ziernaht und Mercedes Emblem für ca. 200,- € angeboten. Bisher habe ich diese allerdings immer nur in schwarz mit schwarzer Ziernaht entdecken können. Wenn es farblich paßt, einfach mal Augen offen halten. ;)

Grüße


Robert
Benutzeravatar
V12Roadster
 
Beiträge: 1782
Registriert: Fr 29 Feb, 2008 15:28

Re: Lenkrad beledern (Airbageinheit)

Beitragvon Capoholgi » Do 16 Jun, 2011 07:58

Peter, da gebe ich dir im Grunde in allen Punkten recht ;)
Da ich aber aus der Konstruktion komme, muss vom Job her alles hinterfragt werden. Denn das Risiko der Haftung ist in der heutigen Zeit zu groß. Gerade wenn man es z.B. mit dem Amis zutun hat.
Des Weiteren habe ich bei einem Hersteller Life mit bekommen, wenn es von einem Händler heißt der Airbag ist bei einem Kunden bei einem Unfall nicht aufgegangen - da rotierte aber alles, das kannst du mir glauben :schockiert:
Das Negativimage und eine eventuell drohende vom KBA ausgerufene Rückrufaktion lassen manch Hersteller in die Knie gehen.
Wir reden hier natürlich über eine Privatperson, die sich den Luxus gönnen möchte ein vollbeledertes Lenkrad in den Händen zu haben, das ist etwas anderes. Nur wissen manche gar nicht um den Umstand, dass es eines bestimmten Fadens und einer speziellen Naht beim Airbag bedarf. Daher erwähne ich es und der Derjenige kann es sich nochmal durch den Kopf gehen lassen und für sich entscheiden.

Gruß Holger
Gruß Holger

Bild
Benutzeravatar
Capoholgi
 
Beiträge: 3635
Registriert: Di 11 Sep, 2007 21:33
Wohnort: bei Bonn

Re: Lenkrad beledern (Airbageinheit)

Beitragvon mfl » Do 16 Jun, 2011 08:32

Hallo,

ich arbeite in einer Firma die Hochleichtungsrechner an z.B. an Automobilhersteller und Zulieferer verkauft mit denen man so komische Sachen wie Crashtests oder auch halt das Verhaltern fuer Airbags berechnen kann.

Wenn Du Deinen Airbag verledern willst, hat das meiner Ansicht nach ueberhaupt nichts mit Zivicourage oder Obrighoerigkeits zu tun. Ich faende es normal wenn z.B. Deine Versicherung Haftung fuer entstandene Personenschaeden nicht uebernimmt - warum sollte die Solidargemeinschaft dass auch bezahlen ?

Ich lebe uebrigens seit 25 Jahren in Frankreich dem man ja allgemein eine lockere Lebenseinstellung (mit Recht :sauf: ) bescheinigt.

Klar kannst Du als Privatperson so ziemlich alles mit Leder ueberziehen was Du willst, es fahren ja auch noch viele Autos ohne Airbag 'rum. Allerdings finde ich es wie gesagt ein bischen angemessen das mit Zivilcourage auf eine Ebene zu setzen - und wenn halts kracht faende ich es normal wenn Die Versicherung sagt : sorry, zahlen wir nicht.

Freundlich gruesst

//matthias
mfl
 
Beiträge: 4916
Registriert: Mi 14 Jan, 2004 08:06

Re: Lenkrad beledern (Airbageinheit)

Beitragvon Juergen » Do 16 Jun, 2011 10:57

Ein Fundus von Oberbedenkenrägern hier........

Was zahlt welche Versicherung wann nicht ganz genau ?

Es gibt eine Gurt- und Anschnallpflicht aber keine Airbagpflicht, ich kann das Teil auch ausbauen und mir
ein Lenkrad ohne Airbag einbauen.....bei Porsche oftmals tägliche Praxis.

Meine Krankenversicherung zahlt bei Verletzungen immer, egal ob mit Gurt oder Airtbag oder ohne.
Die zahlt auch wenn ich beim Erdbeerpflücken von der Leiter falle. Habe noch nie gerhört, dass eine
Krankenversicherung die Leistung verweigert, auch nicht bei s.g. Extremsportarten. Zahlt im übrigen auch die Solidargemeinschaft.
Oder um welche Versicherung soll es sonst gehen ?

Also immer mal den Ball flach halten bei solchen Themen. ;-)
Juergen
 
Beiträge: 349
Registriert: Mi 10 Aug, 2005 17:50

Re: Lenkrad beledern (Airbageinheit)

Beitragvon Capoholgi » Do 16 Jun, 2011 11:09

Juergen hat geschrieben:Ein Fundus von Oberbedenkenrägern hier........

Was zahlt welche Versicherung wann nicht ganz genau ?

Es gibt eine Gurt- und Anschnallpflicht aber keine Airbagpflicht, ich kann das Teil auch ausbauen und mir
ein Lenkrad ohne Airbag einbauen.....bei Porsche oftmals tägliche Praxis.

Meine Krankenversicherung zahlt bei Verletzungen immer, egal ob mit Gurt oder Airtbag oder ohne.
Die zahlt auch wenn ich beim Erdbeerpflücken von der Leiter falle. Habe noch nie gerhört, dass eine
Krankenversicherung die Leistung verweigert, auch nicht bei s.g. Extremsportarten. Zahlt im übrigen auch die Solidargemeinschaft.
Oder um welche Versicherung soll es sonst gehen ?

Also immer mal den Ball flach halten bei solchen Themen. ;-)


Hallo Jürgen,
es geht nicht um die Krankenversicherung, sondern um die Haftpflichtversicherung.

Gruß Holger
Gruß Holger

Bild
Benutzeravatar
Capoholgi
 
Beiträge: 3635
Registriert: Di 11 Sep, 2007 21:33
Wohnort: bei Bonn

Re: Lenkrad beledern (Airbageinheit)

Beitragvon mfl » Do 16 Jun, 2011 11:13

Was zahlt welche Versicherung wann nicht ganz genau ?


Probier's doch einfach mal aus und berichte :joint: Mir ist es auch ziemlich wurscht wer sich was beledert, um das allerdings alz "Zivilcourage" zu bezeichnen musst Du wahrcheinlich unterirdisch Golf spielen um den Ball flach genug zu halten :hilfe:

Vielleicht gibt's ja einen Rechtskundigen der uns erklaeren kann wann genau z.b. die ABE erlischt oder nicht. Das Porsche Fahrer 'ne ganz andere Nummer sind,`die sich am Gurt festbeissen wenn's hart auf hart kommt, sollte ja wohl ohnehin jedem klar sein.
mfl
 
Beiträge: 4916
Registriert: Mi 14 Jan, 2004 08:06

Re: Lenkrad beledern (Airbageinheit)

Beitragvon Capoholgi » Do 16 Jun, 2011 11:18

mfl hat geschrieben:
Was zahlt welche Versicherung wann nicht ganz genau ?


Probier's doch einfach mal aus und berichte :joint: Mir ist es auch ziemlich wurscht wer sich was beledert, um das allerdings alz "Zivilcourage" zu bezeichnen musst Du wahrcheinlich unterirdisch Golf spielen um den Ball flach genug zu halten :hilfe:

Vielleicht gibt's ja einen Rechtskundigen der uns erklaeren kann wann genau z.b. die ABE erlischt oder nicht. Das Porsche Fahrer 'ne ganz andere Nummer sind,`die sich am Gurt festbeissen wenn's hart auf hart kommt, sollte ja wohl ohnehin jedem klar sein.


...mir ist es auch ziemlich wurscht wer sich was beledert.
Na na na, man kann viel beledern... :flucht:
:lachtot: :sauf:
Gruß Holger

Bild
Benutzeravatar
Capoholgi
 
Beiträge: 3635
Registriert: Di 11 Sep, 2007 21:33
Wohnort: bei Bonn

Re: Lenkrad beledern (Airbageinheit)

Beitragvon Peter SL500 » Do 16 Jun, 2011 11:39

Ums mal klarzustellen, mit Zivilcourage meinte ich, nicht immer alles hinzunehmen, wie man es diktiert bekommt und damit auch, dafür einzustehen, wenn mal was danebengeht! Ich nenne es auch noch "Freiheit"! Und Freiheit ist halt nun mal auch mit Risiko verbunden. Wer das nicht will, darf halt auch gar nichts machen, nicht mal vor die tür gehen :hilfe: und selbst da kann man von der lambarieleiter fallen und sich das Genick brechen.
Ok, für die, die nicht wissen was eine lambarie ist: die sockelleiste am zimmerboden....
De gustibus non est disputandum
Benutzeravatar
Peter SL500
 
Beiträge: 267
Registriert: Di 01 Feb, 2011 21:19

Re: Lenkrad beledern (Airbageinheit)

Beitragvon Juergen » Do 16 Jun, 2011 11:46

Capoholgi hat geschrieben:
Hallo Jürgen,
es geht nicht um die Krankenversicherung, sondern um die Haftpflichtversicherung.

Gruß Holger



Hallo Holger,

was hat die Haftpflichtversicherung mit meinem Airbag zu tun ??

Wenn ich einen Unfall habe , egal ob selber verschuldet oder nicht, und ich deshalb einen Personenschaden erlitten habe, zahlt erst
einmal meine Krankenversicherung. Der ist es völlig egal was mit meinem Airbag ist, die muss so oder so immer zahlen, auch wenn ich mir den Finger in der Nase abbreche.
Ist der Unfall nicht selber verschuldet holt sich die Krankenversicherung das Geld ggf. von der gegnerischen Haftpflicht Versicherung zurück.
Sollte jetzt mal theoretisch wirklich jemand auf die Idee kommen den Airbag zu untersuchen und deswegen die Haftpflichtversicherung nichts erstatten wollen (grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz wären dann auch noch ein prüfungspflichtiges Thema) zahlt immer noch meine Krankenversicherung. Gezahlt wird auf jeden Fall, von wem ist im Zweifel egal.

Zum Thema ABE erloschen.......selbst wenn diese erlöschen sollte , rein theoretsich, heisst es noch lange nicht, dass keine Versicherugnsschutz besteht. Das ich auch immer so eine irrwitziger Glaube und Drohkulisse Nichtwissender.

Die Aussage zu Porschefahrern hatte vermutlich keinen ernsten und/oder sachlichen Hintergrund ?! Ansosnten wäre er mir verborgen geblieben.

Also welchen Sinn hat die ganze Diskussion jetzt ?
Vor allen Dingen vor dem Hintergrund einer nicht vorhandenn Airbagpflichtl.

Jürgen
Juergen
 
Beiträge: 349
Registriert: Mi 10 Aug, 2005 17:50

Re: Lenkrad beledern (Airbageinheit)

Beitragvon mfl » Do 16 Jun, 2011 11:51

Wenn's noch immer nicht klar ist, google mal nach Zivilcourage und ueberlege ob der Gebrauch dieses noblen Begriffs wirklich in den Zusammenhang passt sich 'ne Tierhaut ueber's Lenkrad zu ziehen.

Und ich geb's ja zu, bin ein unrebellischer, langweiliger Warmduscher (wie die Jungs von AMG, ich zitiere mal aus dem WIS betr Sonderzulassung AMG Lederlenkrad : "Die Abdeckung der Airbageinheit darf auf keinen Fall mit Leder bezogen, lackiert oder anderweitig veraendert werden")
Zuletzt geändert von mfl am Do 16 Jun, 2011 12:09, insgesamt 1-mal geändert.
mfl
 
Beiträge: 4916
Registriert: Mi 14 Jan, 2004 08:06

Nächste

Zurück zu Tuning und Veredelung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste