Seite 3 von 3

Re: Leistungsanhebung bei 300-24

BeitragVerfasst: Sa 06 Mai, 2017 13:59
von 1stein97
So, jetzt mach ich auch mal den """"Klugscheißer""" hier:

Das nennt man Übersetzung.


Das ist falsch.

Es ist in diesem Fall eine Untersetzung, ansonsten würde sich das Drehmoment an der Hinterachse verkleinern.

Danke fürs Zuhören, früher gabs dafür in der Schule ein Sternchen. :lachtot: :lachtot: :lachtot: :???:

LG

Klausi

Re: Leistungsanhebung bei 300-24

BeitragVerfasst: Sa 06 Mai, 2017 14:34
von 463129140
1stein97 hat geschrieben:So, jetzt mach ich auch mal den """"Klugscheißer""" hier:

Das nennt man Übersetzung.

Das ist falsch.
Es ist in diesem Fall eine Untersetzung, ansonsten würde sich das Drehmoment an der Hinterachse verkleinern.
Danke fürs Zuhören, früher gabs dafür in der Schule ein Sternchen. :lachtot: :lachtot: :lachtot: :???:
LG
Klausi






Hierzulande lernt man seit 30 Jahren:

i > 1 Übersetzung ins Langsame
i = 1 direkte Übersetzung
i < 1 Übersetzung ins Schnelle

Re: Leistungsanhebung bei 300-24

BeitragVerfasst: Sa 06 Mai, 2017 14:38
von Robot
jetzt auch mal Klugscheissmodus an:
1stein97 da bist Du nicht richtig informiert:
Das ist lediglich Umgangssprache!

laut Wikipedia:
Die Übersetzung ist das Verhältnis zwischen Antriebs- und Abtriebsdrehzahl. Das Übersetzungsverhältnis größer Eins wird gelegentlich Untersetzung (kein in DIN genormter Begriff) genannt.

Re: Leistungsanhebung bei 300-24

BeitragVerfasst: Sa 06 Mai, 2017 14:42
von 1stein97
Naja, ist eigentlich auch egal, ich habs anders gelernt. Und das schlimme ist ja dann gewesen, da wurde damals drauf geachtet. Ist aber auch schon rund 50 Jahre her.


Nein, ich höre jetzt wieder auf mit dieser Diskussion.

LG

Klausi